Nimbathel

Wie man mit einer Stricknadel einen Computer repariert

Tagebuchblogging Juli

0

Nun kann ich auch endlich bei Frau Brüllen’s Tagebuchbloggen mitmachen und nicht nur bei den anderen lesen 😉

Heute morgen um halb 8 auf dem Sofa mit laufendem Fernseher aufgewacht. Na super der Tag kann nur besser werden…. Aber immerhin blieb mir so das aus dem Bett herausquälen erspart. Da ich recht spät dran war, nur eine sehr kurze Blogrunde mit dem Tablet bei Kaffee und MoMa. Dann erstmal ab ins Bad richten und anziehen, dabei fällt mir ein, das ich ja seit gestern wieder ein Auto habe und mich nicht auf den Bus hetzten muß.

Im Auto angekommen, erstmal die Technik testen und meinen Chef versuchen über die Freisprecheinrichtung anzurufen. Siehe da Opel kann halt was es funktioniert auf anhieb :-). Während des Telefonats 15 Minuten durch Baustellen kurven von denen ich, dank 3 Monate ohne Auto, keine Ahnung mehr hab.

Im Büro angekommen, Chef hat heute morgen einen Außentermin, erstmal kurz mit meiner Kollegin geredet, nebenher Headset richten und am PC anmelden. Der Vormittag plätscherte mit Ablage, richten neuer Ordner fürs neue Wirtschaftsjahr und den üblichen Telefonanrufen vor sich hin. Von 11:30 bis 12:00 Uhr kurze Mittagspause zum Einkaufen einiger Kleinigkeiten für heute abend.

Nachmittags dann Informationen zusammengesucht um für meinen Chef eine schicke Powerpoint Präsentation zu erstellen. Dann braucht er für Kundentermine nur noch die passenden Folien aneinanderreihen und nicht jedesmal alles neu machen. Nebenbei noch Sachen für unsere Buchhaltung vorbereitet, Kunden begrüßt und Kaffee gereicht. Der normal Wahnsinn in einem Büro also.

Um 17:45 war dann endlich Feierabend angesagt und ich konnte zur WG von zwei Freunden fahren. Dort den ausgeliehenen Presenter abgegeben, gemütlich einen Kaffee trinken und über die Prüfung lästern. Und nun daheim auf dem Sofa gemütlich Sixx schauen und nebenher in Blogs stöbern.

So, what do you think ?